Skip to main content

Im AgenturCampBlog findest du Beiträge zu allen Themen rund um deine Agentur.
Ein  besonderer Fokus liegt auf folgenden Themen:

Teilnahmebedingungen

  1. Das AgenturCamp ist eine Plattform von Agenturen für Agenturen. Deshalb achten wir bei den Anmeldungen darauf, dass sich dieser Anspruch in der Zusammensetzung der Camp-Teilnehmer widerspiegelt.
  2. Am AgenturCamp können Inhaber, Führungskräfte und Spezialisten aus Kommunikations- und Digitalagenturen teilnehmen.
  3. Für externe Spezialisten und Freelancer bieten wir ein Ticket-Kontingent an, das sich individuell nach Art und Größe des Camps richtet. Wenn die Zahl der Anmeldungen dieses Kontingent übersteigt oder durch die Teilnahme Interessenskonflikte entstehen, behalten wir uns vor, Tickets zu stornieren. Wir bitten dich dafür um Verständnis.
  4. Dir ist bewusst, dass auf dem AgenturCamp fotografiert und gefilmt wird und Aufnahmen von dir später online zu sehen sein können.
  5. Du weißt, dass wir eine öffentlich einsehbare Teilnehmerliste (ohne Veröffentlichung deiner Kontaktdaten!) haben. Wenn du nicht öffentlich gelistet werden möchtest schicke eine E-Mail an info@dasagenturcamp.de.
  6. Wir arbeiten beim Ticketing mit Eventbrite zusammen. Es gelten ergänzend deren Geschäftsbedingungen.
  7. Die Tickets sind übertragbar aber nicht stornierbar. Du kannst also jemand anderen schicken, solltest du unglücklicherweise an dem Tag doch verhindert sein.
  8. Du solltest möglichst an beiden Tagen teilnehmen. So kannst du das AgenturCamp optimal für dich nutzen.

querformat, statt hybrid mit den Nachteilen aus beiden Welten jetzt konsequent remote. >Weiterlesen
Zeit für einen Paradigmenwechsel in der Agenturwelt. Spielen ist wie Arbeiten, bringt aber überraschendere Ergebnisse. >Weiterlesen
Gemeinsam an echten Fällen aus eurem Agenturalltag arbeiten, neue Perspektiven und Lösungen erschließen. >Weiterlesen
Das erste Camp in einer Agentur. Zwei Tage bei Spirit Link rund um Führen und Zusammenarbeiten. >Weiterlesen
Beitrag von Ralf Schmitt, Geschäftsführer bei Statement, Saarbrücken Beispiele aus der Praxis, die aufzeigen, wo die Stolperfallen liegen. >Weiterlesen
Interview mit Benedict Rehbein, CEO of PIO >Weiterlesen